Pallottinische Gemeinschaft Berlin

Neues Mitglied in der Pallottinischen Gemeinschaft

 

Edward Fröhling SAC, geboren 1975, als Pallottiner Mitglied in der Vereinigung vom Katholischen Apostolat seit 2002. Nach einigen Jahren als Schul- und Internatsseelsorger in Rheinbach seit 2010 an der Theologischen Fakultät in Vallendar tätig. Neben der Professur für Fundamentaltheologie und Theologie der Spiritualität werden gerade die „Fühler ausgestreckt“ Richtung Berlin, um Möglichkeiten einer Anbindung an die „Pallottis und Movimentis“ in Neukölln auszutesten. Wir haben eine gemeinsame Frage: Lassen sich mit Pallotti noch einmal neue Wege finden, um – unabhängig von den Strukturen von Pfarrei und Bistum – das Evangelium dort unter die Leute zu bringen, wo es noch nicht „zu Hause ist“ … Wie können wir Geschmack am und Lust aufs JüngerIn-Sein machen?

So formulierte es P. Edward Fröhling SAC Ende Januar in den pallottinischen Unio-Nachrichten.  Ja, er kommt diesen Februar ad experimentum für 1 Jahr und lebt bei uns in der Gemeinschaft Nansenstraße 4 mit. Edward war als Novize Praktikant bei uns – einige erinnern sich bis heute an seine Predigt zu Jesus und die Frau am Jakobsbrunnnen – und wir blieben über die Jahre immer in Verbindung.  Er bleibt Professor an unserer pallottinischen Hochschule in Vallendar, wird somit oft unterwegs sein. Er gehört nicht zum Pastoralteam Nord-Neukölln, auch wenn er, wenn er zeitlich kann, sich in die Gottesdienste mit einbringen wird. Neben seiner wissenschaftlichen Tätigkeit will er neue und andere Wege der Pastoral erkunden, auch im Sinne einer „Jüngerschaftsschule“. Kalle Lenz SAC

 

Movimento Pallotti

Vinzenz Pallotti (1795-1850) ist der Gründer der “Vereinigung vom Katholischen Apostolat” = Unio. In der Unio (Vereinigung) gibt es viele verschiedene Gliedgemeinschaften, so die Priester und Brüdergemeinschaft, die Schwesterngemeinschaften, Weg-Gemeinschaften u.v.a.m. Pallotti gründete zunächst eine Vereinigung aus z.B. “Frau Meier” und “Herrn Müller”, die sich als Berufene verstanden und ein Apostolat ausübten: der Caritas, des Gebetes und der Verkündigung. Jede*r ist zur*zum Apostel*in und zur Heiligkeit berufen! Movimento Pallotti ist eine mögliche Form pallottinischer Be-Geist-erung mitten im Alltag und in Gemeinschaft.

Pallottis Vision

Sein Leitbild ist das Pfingstbild:
Sich sammeln zu Gebet und Austausch, sich vom Geist senden lassen in die Welt.
Mit einem befreienden Gottesbild: Unendliche Barmherzigkeit und unendliche Liebe
Mit einem dynamischen Kirchenbild: Jede und jeder ist berufen zum Apostolat: Bote & Botin Gottes sein.
Mit einem großartigen Menschenbild: Ebenbild Gottes.

Katholisches Apostolat – universale, allumfassende Sendung. Das Unendlichkeitszeichen ist sein Lieblingszeichen.

Die Vereinigung (Unio) vom Katholischen Apostolat (UAC) stellte er so auf die Füße:

  • als Apostolat der Verkündigung, um Gott neu ins Gespräch zu bringen.
  • als Apostolat der Nächstenliebe, um den Glauben konkret zu machen.
  • als Apostolat des Gebetes, um die Kraft Gottes für andere zu erbitten.