Bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen wurden „Inge, Johann und Karl“ am Ufer des Peetzsees am Gelände des Christian-Schreiber-Hauses in Alt-Buchhorst getauft. Die drei sind bildschöne Kanus, die von Jugendlichen der St. Marienschule gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen aus dem Arnold-Fortuin Haus gebaut wurden. Im Fortuin Haus, haben viele Roma-Familien ein Zuhause gefunden haben.

Das Kanu-Projekt wurde von engagierten Lehrern der St. Marienschule angeleitet. Zum Projektteam gehörten auch Mitarbeiter des Vereins Pallotti-Mobil „Mit Menschen unterwegs“. Hier entstand die Idee zu „Jesus works“.

Lissy Eichert UAC und Gabriele Wolters UAC, Pallotti-Mobil e.V.

 

Apropos Pallotti-Mobil

Das ist ein Radiobeitrag von Alfred Herrmann. Er lief am 2. Juni, in der Reihe Apropos-Sonntag auf Antenne Brandenburg.

 

Willst Du…

… eine lebendige Gemeinde? Dann bilde eine Gemeinschaft! Wachse nach innen (Qualität) und nach außen (Quantität). Und lass den Geist Jesu wehen: Das bringt Freude und gute Energie, trotz Schwierigkeiten und Hindernissen. Denn wir kochen auch nur mit Wasser, und manchmal ist es schmutzig, aber wir kochen. Lerne uns kennen…