FacebookSt.ClaraSt.EduardSt. ChristophorusSt. RichardSt. Anna

Gemeinsam – wie sonst?

picto-flamme Pfingsten 2016 – Der Heilige Geist bringt die Liebe Gottes
Sie müssen jetzt tapfer sein. Was wir feiern ist ein Traditionsbruch. Weiterlesen…
picto-fronleichman Fronleichnam

Die katholischen Kinder haben an diesem Tag schulfrei. Wir treffen uns in diesem Jahr am Donnerstag, den 26. Mai um 9.00 Uhr vor unserer St. Christophorus Kirche, um gemeinsam zum Britzer Garten (Buga) zu fahren. Anmeldung hier…

picto-pallotti Auf der Suche nach einem Heiligen

Hier gibt es Fotos und ein Video von der aktuellen Ausstellung zu Vinzenz Pallotti zu sehen…

 picto-raum  Aktuelles vom Prozess
Wo Glauben Raum gewinnt in Nord-Neukölln, hier lesen…
picto-pallottilogo
„Mit Gott, da geht noch was“
Zu Besuch bei der pallottinischen
Gemeinschaft Berlin-Neukölln… ein Bericht aus der Zeitschrift Pallottiswerk
picto-osterfeuer Damit die Osterfreude wirklich ausbricht…Einer mittelalterlichen Tradition folgend, erzählen wir bis Pfingsten gerne Osterwitze…
neu-pallotti-mobil2 Pallotti-Mobil sucht eine Büroleitung  Eine 30-Stunden-Stelle auf Basis des Bundesfreiwilligendienstes (monatlich ca. 200 € Taschengeld). Näheres hier…
taize Ökumenisches Taizé-Gebet in
St. Christophorus jeden letzten Freitag im Monat 18:00 Uhr.

 

  • Ausblick

    • 1. Juni 2016 15:00Wort-Gottes-Feier
    • 2. Juni 2016 9:00Eucharistiefeier
    • 3. Juni 2016 18:00Bistumsmesse
    • 4. Juni 2016 18:00Vorabendmesse
    AEC v1.0.4
  • Über uns

    St. Christophorus bemüht sich, Kirche glaubwürdig und menschennah zu leben. Wir sind mit den Nachbargemeinden vernetzt als „Katholische Kirche Nord-Neukölln“ und versuchen auf die Fragen der Zeit mit dem Projekt „Kirche im sozialen Brennpunkt“ zu antworten. Dazu gehören die drei Dimensionen:
    Neu-Steine-sozialNeu-Steine-spirituellNeu-Steine-kulturell

     

    • im konkreten Einsatz für Arme und Flüchtlinge, mit dem Nachbarschaftshilfeprojekt Pallotti-Mobil & einer KiTa - offen für unterschiedliche Kulturen + Religionen.
    • im Bemühen um lebendige Gottesdienste für jung & alt. In Hauskirchen Glauben & Leben teilen, verschiedene Gebetsstile ausprobieren und Glaubensexperimente wagen.
    • ein Raum für Austausch und Auseinandersetzung sein: Kunst in der Kirche, Konzerte, Kirchen- und Turmführungen beleben den Sakralbau.

    vorschau-vermeldungenvorschau-liturg.Kalendervorschau-predigtvorschau-leichte-sprache2