Zur offiziellen Verabschiedung beim Gemeindefest am 8. Juli kam Bruder Klaus Schneider noch einmal nach Berlin. Seine Weggefährten, seine Unio-Geschwister (Vereinigung vom Katholischen Apostolat), seine Kollegen, der Pfarrgemeinderat, seine Hauskreise sowie eigens angereiste Freunde bedankten sich für die gemeinsame Zeit und überreichten Geschenke.  Er erhielt beispielsweise von langjährigen Kundinnen, dem Frauenprojekt Zuff e.V.,  einen selbstgebastelten Orden und ein Ständchen mit einem selbstgedichteten Lied.

Klaus Schneider war langjähriger Geschäftsführer und „das Gesicht“ von Pallotti-Mobil. Er hat seit  1996 ein großes Netzwerk aufgebaut.

Aus gesundheitlichen Gründen hatte Bruder Klaus im vergangenen Herbst eine Auszeit genommen. Dabei stellte sich für den jetzt 60-Jährigen heraus, dass ein neuer Lebensabschnitt beginnt und die Suche nach einer neuen Berufung jetzt in den Vordergrund gerückt ist.

Wir wünschen ihm für den weiteren Weg Gottes Segen.

Fotos und Text (c) Evelyn Christel